Aktuelle Informationen
© © Sammlung Holzknechtmuseum, Inv. F00932

Oziagn - Leistungsdruck und Abhängigkeiten

Veranstaltungstermine

Freitag, 14. Juni 2024 18:00 - 20:00 Uhr

Wir beleuchten einen weitgehend unbekannten Aspekt der Kulturgeschichte des Holzknechtberufes und wagen den Blick auf heutige Gratwanderungen.

Schon im 16. Jahrhundert verhalf man Pferden durch Arsenikkuren zu einem besseren und gesünderen Aussehen. Vor allem im 19. Jahrhundert gab es in bestimmten alpinen Gegenden die Erscheinung des Arsenikessens, wodurch Arsenik als Rauschdroge Verwendung fand. Simon Brugner hat in seinen Forschungen herausgearbeitet, dass Steirische Holzknechte Arsenik als Stärkungsmittel teilweise über Jahre und Jahrzehnte zu sich genommen haben. Arsenikkonsum und Aberglaube gingen dabei Hand in Hand.

Veranstalter und Ort

Adresse
Holzknechtmuseum
Laubau 12
83324 Ruhpolding
Telefon
+49 8663 639
Telefax
+49 (0)8663 800829
E-Mail
info@holzknechtmuseum.com
Internet
http://www.holzknechtmuseum.com